VMware bietet eine Optimierung für die Verwendung der Desktopversion von Microsoft Teams innerhalb von VMware Horizon Umgebungen an.

Hier wird Multimedia vom Endpunkt decodiert und lokal wiedergegeben.

Voraussetzungen

Server Versionen:

VMware Horizon 7.13.2 oder VMware Horizon 8.x
Es wird kein Spezieller Teams Client benötigt.

Client Versionen (getestet):

Firmware x64 - 11.00 Build 203
VMware View 2111 x64 - 11.00 Build 002

Konfiguration auf Client Seite

Stellen Sie bitte sicher, dass der Client Zugriff auf die Micrsofot Teams Server hat (Grundvoraussetzung zur Nutzung der Teams Optimierung)

Auf Seite des Thin Clients ist keine gesonderte Konfiguration erforderlich.

Konfiguration Serverseite

Eine komplette Übersicht aller Unterstützten Features und Systemvoraussetzungen finden Sie direkt bei VMware unter https://docs.vmware.com/de/VMware-Horizon/2111/horizon-remote-desktop-features/GUID-F68FA7BB-B08F-4EFF-9BB1-1F9FC71F8214.html

  1. Die Installation des VMware Horizon View Agent muss vor der Installation von Microsoft Teams durchgeführt werden. Sollten Sie den Microsoft Teams Client vor dem VMware View Agent installiert haben, löschen Sie bitte einmalig den Ordner "%APPDATA%\Microsoft\Teams" und starten Sie Teams erneut.
  2. Die Gruppenrichtlinieneinstellung „Medienoptimierung für Microsoft Teams“ muss aktiviert sein.

Überprüfung der Funktionalität

Zur Überprüfung klicken Sie im Teams-Client, in der Citrix-Sitzung, auf Ihr Profilbild. Im Dropdown-Menü wählen Sie dann Info Version .

Steht dann im oberen Banner "VMware Media Optimiert", so ist die Funktion aktiv.

grafik.png

Fehlersuche

Funktioniert die Teams Optimierung bei Ihnen nicht wie beschrieben, prüfen Sie bitte folgende Dinge:

  • Funktioniert die Webcam lokal am Thin Client (Peripherie -> Webcam -> Testen)?
  • Hat der Thin Client Zugriff auf die Microsoft Teams Server?
  • Hat der Thin Client mind. eine Firmware 11 mit VMware Horizon View 2111 Build 002 oder höher?
  • Funktioniert die Teams Optimierung an einem Windows Client? Zur Überprüfung muss sichergestellt werden, dass:
    • Im Teams Client in der Versionsinformation „VMware Media Optimiert“ auftaucht.
    • Der korrekte Webcam-Name in den Geräteeinstellungen des Teams Client steht (nicht VMware Virtual Webcam)

 

Tags:
  
Rangee GmbH ©2021